Alle Artikel mit dem Schlagwort: wandern

III. Über das Vättafjället nach Funäsdalen

Falls du Teil 1 und 2 noch nicht kennst, die findest du << hier >>.

Die überraschende Begegnung mit dem unbekannten, großen Tier hinterließ von nun an ein eher mulmiges Gefühl. Meine Augen suchten das Gelände jetzt noch genauer ab und prüften immer wieder verdächtige Erscheinungen in der Ferne, die sich jedoch meist als Felsbrocken oder deren Schatten herausstellten.

Hier, fernab des offiziellen Wanderweges – den ich ja verfehlt hatte – traf ich auf keinen anderen Menschen.… weiterlesen

Kochen mit Künzi-Kocher und Eisenpfanne

Der Künzi Magic Flame hatte mich schon 2013 auf dem Südlichen Kungsleden begleitet und treue Dienste geleistet. Es gibt inzwischen zwar eine geringfügig verbesserte Version; an den grundlegend sehr guten Brenneigenschaften dieses Hobos hat sich aber nichts verändert.

Meine Eisenpfanne ist für das Weitwandern natürlich viel zu schwer. Sie brät aber krosse Bratkartoffeln und hat im Gegensatz zu Aluminiumpfannen ein wunderbares Warmhaltevermögen. Die Pfanne ist aus einem Stück geschmiedet, das heißt, es gibt keine Schweißnähte oder Nieten.… weiterlesen

Mountain Equipment Helium 600 im Test

Für meine letzte sechswöchige Trekkingreise in die Gebirgsregionen Mittelschwedens hatte ich mir aus Gründen der Gewichtsersparnis einen Daunenschlafsack zugelegt. Meine Wahl fiel nach langen Recherchen und Abwägungen auf den Helium 600 von Mountain Equipment. In diesem Artikel erläutere ich die Kaufentscheidung, stelle den Schlafsack im Detail vor und berichte von meinen Erfahrungen des täglichen Gebrauches.

Warum Daune?

Ich besitze bereits einen warmen Winterschlafsack mit Kunstfaserfüllung: den Carinthia Defence 4.… weiterlesen

Sumpflandschaft im Femundsmarka Nationalpark

I. Der Weg nach Svukuriset

Das knirschende Geräusch von schweren Reifen auf Kieselsteinen; dann ein Zischen. Ein letztes Rütteln durchfuhr das Gefährt und der Motor verstummte. Drei Stunden durch schier endlose Fichtenwälder, vorbei an unzähligen Seen und winzigen Ortschaften. Die roten Holzhäuser wieder; mit ihren weißen Fensterrahmen und freundlichen „Välkommen“ Begrüßungsschildern. Es war wundervoll, zurückzukommen.

weiterlesen

Weitwandern und Reisen als universelle Bereicherung

oder:

Gedanken zum Wert
brotloser Individualität.

Verreisen und sich noch mal richtig frei fühlen, bevor es beginnt: das eigentliche Leben. Bevor es ernst wird. Das Abitur oder Studium erfolgreich beendet; nun steht die Reise deines Lebens an: nach Australien oder Neuseeland, Work&Travel vielleicht. Südostasien oder in die USA. Was von der Welt sehen, ungebunden sein und einfach: leben. Darauf folgt der Ernst des Lebens; ja vielleicht das, was geradezu als alternativlos gilt.… weiterlesen

Fachwerkfassade mit Uhr

Eine Radtour nach Bebenhausen

Wochenende – was nun?

Was für ein schöner, sonniger Samstag im Februar – perfekt für eine Radtour! Da nichts im voraus geplant war, musste vormittags zunächst schnell ein Ziel gefunden werden. Zur Wahl standen die Schwäbische Alb oder der Naturpark Schönbuch. Beides hatte seinen Reiz, letztendlich entschied ich mich für das Kloster Bebenhausen bei Tübingen und somit für eine Fahrt durch die Waldgebiete des Schönbuchs.… weiterlesen

Wasserfall Jotunheimen

Jotunheimen

Jeg reiser alene…

 

4 Uhr in der Nacht zum Samstag – ich sitze völlig übermüdet seit mehreren Stunden vor meinem Rechner und drucke nun endlich erleichtert, aber mit einem unangenehmen Gefühl der Unsicherheit meine Buchungsbestätigung. Die Planung der letzten Wochen – über den Haufen geworfen. Wir werden nicht mit dem Auto fahren; wir werden nicht mit der Fähre durch den Oslofjord treiben – wir werden nicht nach Norwegen reisen.

weiterlesen