Alle Artikel in: Kreation

Fotografie, Musik, Poesie, Handwerk.

Tipps zum Kamerakauf – Teil 1

Du planst die Anschaffung einer Spiegelreflex- oder Systemkamera, weil dir das Handy oder die Kompaktkamera zu fummelig ist? Du möchtest mehr Kontrolle über die Entstehung deiner Fotos haben und eine höhere Bildqualität ist dir wichtig geworden?

Das Problem:
Fototechnik ist oft unverschämt teuer und unterliegt schon innerhalb weniger Jahre einem sturzflugartigen Preisverfall. Was vor fünf Jahren als revolutionäre Neuheit angepriesen wurde, wird heute als Schrott von gestern abgetan.… weiterlesen

Tipps zum Kamerakauf – Teil 2

Falls du direkt zu Teil 2 gestolpert bist – HIER geht es zum ersten Teil.

Gebrauchtes kaufen

Kaum ein anderer Markt ist derart schnelllebig wie der Elektronikbereich und bietet eine nahezu undurchschaubare Vielzahl und Vielfalt an Produkten. Bei kleineren Anschaffungen mag ein im Nachhinein bereuter Kauf zu verschmerzen sein; geht es aber um eine Fotoausrüstung, sollte man angesichts der Preise ganz besonders auf den Kosten/Nutzen-Faktor achten.… weiterlesen

Wanderung zur Burg Hohenzollern

Die Burg Hohenzollern im Zollernalbkreis stand schon länger auf meiner Wanderliste, zählt sie doch zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg. Schon mehrfach sah ich die beeindruckenden Türme und Mauern aus der Ferne, wie sie da hoch oben auf dem Zollerberg thronen. Daher wollte ich dort unbedingt einmal selbst hinauf.

Die Anreise per Bus und Bahn von Stuttgart aus war unkompliziert – ich löste gleich ein Baden-Württemberg-Ticket und fuhr über Tübingen nach Hechingen.… weiterlesen

Fachwerkfassade mit Uhr

Eine Radtour nach Bebenhausen

Wochenende – was nun?

Was für ein schöner, sonniger Samstag im Februar – perfekt für eine Radtour! Da nichts im voraus geplant war, musste vormittags zunächst schnell ein Ziel gefunden werden. Zur Wahl standen die Schwäbische Alb oder der Naturpark Schönbuch. Beides hatte seinen Reiz, letztendlich entschied ich mich für das Kloster Bebenhausen bei Tübingen und somit für eine Fahrt durch die Waldgebiete des Schönbuchs.… weiterlesen

Nächtliche Erscheinungen

Irgendetwas trieb mich diesen Samstagmorgen bereits 7 Uhr aus dem Nachtlager und ließ mich das folgende Musikstück aufnehmen.

Es ist feucht-kalter Februar; in den Nächten verschwimmt die Grenze der Welten. Schemengleich erscheinen lichte Wesen, tanzen flackernd über Fels und Wasser, kreisen ringsumher. Ein Gefühl von zäher Benommenheit erfasst Dich. „Träume oder wache ich?“

 

 … weiterlesen

Wie ich fotografiere | Teil I

Das Sehen und die Kamera

 

Wenn ich durch den Sucher schaue, vergesse ich für einige Momente die Zeit und Welt um mich herum. Vielleicht ist diese kurze Freiheit eine meiner Hauptmotivationen zur Fotografie. Das erklärt freilich noch nicht, warum ich an die entstehenden Bilder einen gewissen Anspruch habe und mich zu einem nicht unerheblichen Teil auch der Bildbearbeitung widme.

Für einen gelernten Fotografen fotografiere ich eigentlich viel zu wenig; privat meine ich.… weiterlesen

Wie ich fotografiere | Teil II

Bilderfassung, Verarbeitung und Bearbeitung

 

Für das Bild ebenso wichtig – und auf lange Sicht gesehen sogar von größerer Bedeutung – sind die verwendeten Objektive. Die Sensoren in digitalen Kameras sind im Vergleich dazu rasanteren technischen Entwicklungen unterworfen und unterscheiden sich vor allem in der messbaren Bildqualität. Im Sinne eines künstlerischen Mittels, wie es noch die Wahl des Filmes in der Analogfotografie darstellte, ist der verwendete Sensor heute eher irrelevant.… weiterlesen

Herbstzeit

Ein kleines Stück Musik über den Verlauf des Novembers mit seinen Nebeln, dem Rauhreif und kupferfarbenen Blättern die tanzend niederfallen. Der Winter naht heran, es ist die Zeit des Vergehens und Wartens.